Veracrypt unter Fedora 26

Veracrypt als offizieller "Nachfolger" von Truecrypt hat immer noch den selben Installer wie Truecrypt.

Wenn also das Gui-Setup mit folgender Kommandozeilenausgabe abbricht und nichts installiert,

Verifying archive integrity...  100%   All good.
Uncompressing VeraCrypt 1.21 Installer  100%
QStandardPaths: XDG_RUNTIME_DIR not set, defaulting to '/tmp/runtime-root'
Unknown option 'caption'.

sollte einfach xterm nachinstalliert werden. Anscheinend betrifft das generell Distributionen mit KDE Neon als Fenstermanager.

Anschließend kann veracrypt mit 

sudo bash veracrypt-1.21-setup-gui-x64

installiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*